Mittelbau-Dora - Nds.Beratungsstelle für Sinti und Roma e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mittelbau-Dora

Öffentlichkeitsarbeit

„NICHT WIEDERGEKOMMEN“

11.Oktober 2010, 15:42 Uhr
Die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora präsentiert Dokumentation über die Zerstörung einer Magdeburger Sinto-Familie im Nationalsozialismus mit anschließendem Vortrag. Die Einzelheiten in Ihrer nnz..Die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora zeigt am kommenden Montag, 18. Oktober 2010, um 18:00 Uhr eine eindrucksvolle Dokumentation über das Schicksal der Sinto-Familie Franz im Nationalsozialismus.

FILMVORSTELLUNG
Sachsenhausen, Dachau, Buchenwald, Bernburg, Mauthausen, Auschwitz- Birkenau, Bergen-Belsen, Mittelbau-Dora: Der Film zeigt exemplarisch verschiedene Leidenswege durch den nationalsozialistischen Vernichtungsapparat, geprägt von Verfolgung und Lagerterror, an Hand von Einzelschicksalen der Sinto-Familie Franz auf.
Die Protagonistin Wald-Frieda Franz, verheiratete Weiss, berichtet von den schmerzlichen Erinnerungen an den Verlust ihrer Angehörigen - und von ihren eigenen Jahren in den Konzentrationslagern Lichtenburg und Ravensbrück.
Lediglich vier überlebten den Völkermord an Sinti und Roma im Nationalsozialismus; von den Familienmitgliedern sind 23 „nicht wiedergekommen“.
„nicht wiedergekommen“ wurde von Jana Müller, Leiterin des Alternativen Jugendzentrums Dessau, mit Unterstützung von jungen Projektgruppenmitgliedern der Medienwerkstatt produziert. Mit großem Engagement betreibt das Zentrum

tagesaktuelle Neuigkeiten aus Nordhausen und der Region - neue nordhäuser zeitung Page 1 of 2
verschiedenste Initiativen gegen
Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus.
VORTRAG

Nach der Filmvorführung wird Siegfried Franz, direkter Nachfahre der Familie und vertretender Geschäftsführer des Niedersächsischen Verbandes Deutscher Sinti, das Thema aufgreifen und über die Situation von Sinti und Roma nach 1945 referieren.
Sinti und Roma, seit dem 19. Jahrhundert oftmals ausgegrenzt und mit dem diskriminierenden Begriff "Zigeuner" bezeichnet, sind seit Generationen Teil der deutschen Gesellschaft. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Bevölkerungsgruppe schrittweise ausgegrenzt, entrechtet und schließlich in Konzentrationslagern systematisch vernichtet. (nnz)


PDF Download

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü