Einzelfallberatung - Nds.Beratungsstelle für Sinti und Roma e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einzelfallberatung

Beratungsstelle

Einzelfallberatung

Dieser Punkt bildet den Schwerpunkt der täglichen Aktivitäten der Beratungsstelle. Die Tätigkeiten beziehen sich auf telefonische und schriftliche Beratung und Bearbeitung von Einzelfällen aus nahezu allen Städten Niedersachsens sowie auf persönliche Beratung in unserem Büro. Zudem hat sich als sinnvoll herausgestellt, den Sinti im ostfriesischem Raum auf Grund der geografischen Entfernung zu Hannover mindestens einmal im Monat (in der Regel immer Freitags) einen Beratungstag in Leer/Ostfriesland anzubieten.

Seit Bestehen der Beratungsstelle ist es uns ein besonderes Anliegen und Ziel, Sinti von sozialen Leistungen unabhängig zu machen, denn nur so kann ein Realitätsverlust einerseits und die Selbstständigkeit der Familien und damit verbundene Unabhängigkeit andererseits in dieser Gesellschaft gewährleistet werden. Dies geht nur mit aktiver Beteiligung der Sinti selbst unter Berücksichtigung der eigenen Kultur aber auch den Vorteilen, die die eigene Kultur bietet.

In schwierigen Fällen, etwa bei Fragen der Existenzgründung, ist das persönliche Gespräch mit den jeweiligen Trägern in den einzelnen Städten notwendig.

Nach Verabschiedung der SGB-Gesetze stieg der Beratungsbedarf in den Bereichen SGB II (bekannt unter Hartz IV) und SGB XII (Grundsicherung im Alter und bei Krankheit). Wie in den Jahrzehnten zuvor blieb das Hauptziel trotz geänderter Gesetzeslage die Existenzgründung und -sicherung von Sinti und Roma.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü